Der Golf von Aqaba ist ein bis zu 2000 Meter tiefer Einschnitt im Meeresboden. Am südlichen Ende des Golfes liegt die Insel Tiran.

Hier verengt sich der Golf und wird flacher. Mit den Gezeitenwechseln strömen riesige Mengen Wasser durch diesen Flaschenhals und erzeugen teilweise sehr starke Strömungen.

In der Mitte der Straße von Tiran erhebt sich ein von Norden nach Süden verlaufender Sattel auf dessen höchster Erhebung sich vier Riffe befinden (Gordon, Woodhouse, Thomas and Jackson, benannt nach britischen Kartographen).

Diese Strömungen sind die Ursache der außergewöhnlichen Korallenvielfalt und der hier vorkommenden grossen Fischschwärme. Unter anderem sind hier Barakudas, Schnapper und auch Haie anzutreffen.