Tauchplätze wie Jackson Reef in Tiran oder das Shark Reef bei Ras Mohammed lassen das Herz eines jeden Tauchers höher schlagen.

Und dann bietet das Rote Meer noch etwas ganz Spezielles: Tauchen an alten, historischen Wracks. Namen wie Dunraven, Carnatic oder Thistlegorm versetzen jeden Wrackliebhaber sofort in Aufregung.

Vor allem in der Straße von Gubal sind seit der Öffnung des Suez-Kanals im Jahre 1860 unzählige Schiffe aufgelaufen und gesunken.

Sehr viele davon befinden sich in Tiefen, die gefahrlos zu betauchen sind. Vor allem die Wracks am Shab Abu Nahas (Carnatic, Giannis D. oder die Chrisoula K. - um nur einige zu nennen) werden auf speziellen einwöchigen Wracktouren betaucht.